logo ePAG.png
Global-Genes-Logo.png
Eurordis Web.png
ThinkGenetic-Logo-Transparent-Web.png
Logo_RareConnect-Web.png
Copyright © 2019 FMF & AID Global Association. All rights reserved – CHE-400.064.574

Adenosin-Desaminase 2-Mangel (DADA2)

Was ist ADA2-Mangel?

Adenosin-Deaminase-2-Mangel (DADA2) ist eine seltene genetische Krankheit, bei der das Gewebe des Körpers, insbesondere das Gewebe der Blutgefäße, entzündet wird. Entzündung ist die natürliche Reaktion des Körpers auf Verletzungen oder Infektionen, aber eine kontinuierliche Entzündung, wie durch DADA2 verursacht wird, kann lebenswichtige Organe und Systeme schädigen. Schäden an diesen Bereichen können zu Behinderungen oder sogar zum Tod führen.

Anzeichen und Symptome können jederzeit von der frühen Kindheit bis zum Erwachsenenalter beginnen. Eine Entzündung ist eine normale Reaktion des Immunsystems auf Verletzungen und fremde Eindringlinge (wie Bakterien). Ein ADA2-Mangel führt jedoch zu einer abnormalen, nicht provozierten Entzündung, die das Gewebe und die Organe des Körpers, insbesondere die Blutgefäße, schädigen kann. (Eine Entzündung der Blutgefäße wird als Vaskulitis bezeichnet.) Andere Gewebe, die von einer abnormalen Entzündung betroffen sind, können Haut, Magen-Darm-Trakt, Leber, Nieren und das Nervensystem sein. Je nach Schweregrad und Ort der Entzündung kann die Krankheit eine Behinderung verursachen oder sogar lebensbedrohlich sein.

DADA2 wird durch eine Veränderung des CECR1-Gens verursacht, das zur Bildung eines Proteins namens Adenosin-Desaminase-2 beiträgt. Dieses Protein unterstützt die Auskleidung der Blutgefäßwände. Die kontinuierliche Entzündung, die durch einen Mangel an diesem Protein verursacht wird, kann die Blutgefäße des Gehirns beeinträchtigen und schlaganfallähnliche Episoden verursachen.

DADA2 ist eine rezessive genetische Erkrankung. Dies bedeutet, dass bei Betroffenen, keine der beiden Kopien des betreffenden Gens richtig funktioniert. (Eine Person mit einem gestörten und einem funktionierenden Gen ist Träger der Krankheit.) Bei DADA2 verhindern Mutationen im CECR1-Gen, dass das Enzym Adenosin-Deaminase 2 oder ADA2 korrekt codiert wird. Einige Patienten sind homozygot, was bedeutet, dass sie in jedem Gen die gleiche Mutation aufweisen. Andere sind compound heterozygot und weisen zwei verschiedene Mutationen auf. In einigen Fällen konnten Gentests nur eine Mutation identifizieren. Patienten haben praktisch kein ADA2 in ihren Systemen. Träger haben einige, aber deutlich weniger als der Rest der Bevölkerung.

Was macht ADA2?

Das ADA2, das im Blut zirkuliert, scheint eine Rolle bei der Stabilisierung der Auskleidung von Blutgefäßen zu spielen - deshalb können Menschen ohne das Enzym ernsthafte Probleme in ihrem Gefäßsystem haben. Im Immunsystem haben Forscher herausgefunden, dass ADA2 an dem Prozess beteiligt ist, bei dem sich Monozyten (eine Art weißer Blutkörperchen) in Makrophagen (eine andere Art weißer Blutkörperchen, die Entzündungen hervorrufen oder blockieren können) differenzieren. Ein Mangel an ADA2 kann zu proinflammatorischeren Makrophagen führen, die Zytokine wie IL-1, IL-6 und TNF-Alpha freisetzen. Diese verursachen entzündliche Symptome und können schließlich zu Organschäden führen.

 

Welche sind die Hauptsymptome?

 

Die bekannte Patientenpopulation ist sehr klein. In der medizinischen Literatur wurden mehr als 160 Personen mit ADA2-Mangel beschrieben, daher müssen wir noch viel über die Symptome der Krankheit lernen. Wir wissen, dass die Symptome bei Patienten mit DADA2 in Art und Schwere variieren, manchmal sogar in derselben Familie. Die meisten Patienten haben einen spitzen, fleckigen Ausschlag namens Livedo reticularis oder Livedo racemosa, und einige haben auch einen roten, pickeligen Ausschlag. Viele haben Symptome einer systemischen Entzündung wie Fieber, Anämie, Gelenkschmerzen und Müdigkeit. Einige haben wiederkehrende Schlaganfälle oder Gehirnblutungen, die in der Kindheit beginnen. Einige haben Immunschwächen. Andere Symptome können Bluthochdruck, vergrößerte Leber und Milz, Magen-Darm-Probleme, vergrößerte Lymphknoten und Nierenfunktionsstörungen sein. Die Symptome von DADA2 variieren je nachdem, wie stark die Entzündung ist und wo sie sich befindet.

 

Symptome können folgende sein:

 

Wiederholtes Fieber an und aus

• Rankenartige Hautverfärbungen

• Vergrößerung von Leber und Milz

• Wiederkehrende Schlaganfall-ähnliche Episoden

• Anomalien des Immunsystems

 

Entzündung der Blutgefäße (Vaskulitis) kann auch folgendes verursachen:

• Kopfschmerzen

• Erschöpfung

• allgemeine Schmerzen und Beschwerden

• Nachtschweiß

• Erstarrung

• Gewichtsverlust

Diagnose

Die Diagnose von DADA2 beginnt normalerweise mit einer körperlichen Untersuchung und einer Überprüfung der Krankengeschichte und Symptome des Patienten. Die einzige Möglichkeit, DADA2 positiv zu diagnostizieren, besteht durch einen Gentest.

Bildgebende Tests können auch verwendet werden um die Krankheit besser diagnostizieren zu können und die Symptome des Patienten besser zu verstehen. Diese Tests, wie Magnetresonanztomographie (MRT) oder Computertomographie (CT), können dem medizinischen Team helfen, Bereiche des Gehirns zu sehen, in denen Schäden aufgetreten sind.

Wie wird es behandelt?

Es gibt keine Heilung für DADA2. Die Behandlung der Krankheit konzentriert sich auf die Behandlung der Symptome und variiert von Patient zu Patient. Viele Patienten stellen fest, dass viele ihrer Symptome durch ein TNF-Hemmer wie Enbrel oder Humira kontrolliert werden können. Nach unserem Wissen, hatten keine Patienten während der Behandlung mit TNF-Hemmern weitere Schlaganfälle, aber es gibt nur sehr wenige Daten, die uns Aufschluss darüber geben, wie gut diese langfristig wirken. Einige Patienten wurden erfolgreich mit einer hämatopoetischen Stammzelltransplantation (einer Art Knochenmarktransplantation) behandelt, aber die mit DADA2 verbundenen Gefäßprobleme können die Wahrscheinlichkeit bestimmter schwerwiegender Nebenwirkungen einer Transplantation erhöhen. Es gibt keine Enzymersatztherapie für ADA2-Mangel.

Quellen:

https://www.cedars-sinai.edu/Patients/Health-Conditions/Deficiency-of-Adenosine-Deaminase-2-DADA2-.aspx

https://ghr.nlm.nih.gov/condition/adenosine-deaminase-2-deficiency#statistics